Unternehmensgeschichte:
 

Die Geschichte des Familien-Unternehmens Postl beginnt bereits in den späten 60er-Jahren. 1968 gründete Werner Postl erstmals eine Firma im Elektronik-Bereich und beschäftigte sich vorerst mit der Aufstellung und dem Handel von und mit Unterhaltungsgeräten. Tisch-Fußball, Flipper und Musik-Automaten fanden in den 70er- und 80er-Jahren so großen Anklang, dass Werner Postl rund drei Jahre eine Spielhalle im Wiener Prater führte. Mit dem Verkauf und der Reparatur von Musikboxen und Zigaretten-Automaten erweiterte sich das Betätigungsfeld des Unternehmens. In den 90ern stattete Werner Postl Diskotheken unter anderem mit Musik-Anlagen und Verstärkern aus. Mit modernen CD-Musikboxen, Touchscreen-Geräten und Dart-Spielen verhalf der Elektronik-Experte vielen Lokalen zu großer Beliebtheit. Stets zu seiner Seite unterstützten Sohn Patrick Postl und Ehefrau Herta Postl die Firma mit großem Engagement. Im Oktober 2010 übernahm Patrick Postl das Geschäft von seinem Vater und gründete postl AV. Der Fokus des Betriebs liegt seit der Neu-Gestaltung im Audio- und Video-Bereich.

Auch die Spiel- und Unterhaltungs-Technik ist in die neue Firma übernommen worden.  


© postl AV | Audio-/Videotechnik | Mediensteuerung